Foto: Kristin Scharnowski/ pixelio.de

Wüstenzeiten

 

Jedes Jahr

nach Fasching

gehen wir freiwillig

in die Wüste

der Fastenzeit.

 

Wir haben

ein Ziel vor Augen, das uns hilft,

in kleinen Schritten

immer weiter zu gehen –

Ostern.

 

Doch es gibt

auch während des Jahres

unfreiwillige

Wüstenzeiten

in unserem Alltag.

 

- Streit mit dem Partner

- Ärger mit den pubertierenden Kindern

- finanzielle Engpässe

- Probleme und Stress im Beruf,

- Missverständnisse mit Freunden,

- schwere Krankheit in der Familie…

 

Wie gut,

dass wir uns jedes Jahr

bewusst trainieren,

eine Wüstenzeit

zu durchwandern,

bis zum Halleluja

an Ostern.

 

M. Jutta Gehrlein


 

© 2018 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise