Foto: pixabay.com

Kirche für dich und mich


Eine Kirche für dich,
eine Kirche für mich,
eine Kirche inmitten der Welt.
Eine Kirche, die teilt,
eine Kirche, die heilt,
die das Leben in Fülle wählt.

 
Eine Kirche, die schenkt,
die an andere denkt,
eine Kirche als offenes Haus.
Eine Kirche, die liebt,
eine Kirche, die gibt,
viele Menschen gehen ein, gehen aus.

 
             Ausblick ist angesagt
             aus den Mauern, die längst schon vertraut.
             Das Haus, es ist für viele da,
             denn dafür ist es gebaut.

Eine Kirche ganz arm,
eine Kirche mit Charme,
eine Kirche, demütig und klein.
Eine Kirche, die hört
und die es nicht stört,        
nur der Diener der Diener zu sein.

 

            Abstieg ist angesagt
            vom Thron, der allzu vertraut.
            Gott selbst hat darauf seinen Platz
            für ihn nur ist er gebaut.


Eine Kirche, die weint,
eine Kirche, die eint,
eine Kirche durchdrungen vom Geist.
Eine Kirche, die fragt,
eine Kirche, die wagt,
weil Gott Zukunft und Hoffnung verheißt.

 
            Ausfahrt ist angesagt
            aus dem Hafen, der bestens vertraut.
            Das Schiff, es muss hinaus aufs Meer,
            denn dafür ist es gebaut.

 

Text u. Melodie: Wilfried Röhrig
Rechte beim Autor
www.rigma.de

Song auf Youtube: Eine Kirche für dich und mich


 

© 2020 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise