Foto: Rita Krötz

Dürrezeiten


In gefühlten

Dürrezeiten

reichen Segen

von Oben erhoffen

damit Verkrustetes

aufweichen

neues Leben

keimen kann

Unterwegssein

in der Weite des

geschriebenen Wortes

die gefühlte Nähe

zu einem Menschen

im Herzen

auf der Suche

nach dem was

lebendig macht  

Stille suchen

ins Gespräch bringen

was ist

meine Herzensunruhe

hinhalten

Die Landeplätze

für den Geist Gottes

vergrößern

keine zuverlässigen

Gesprächstermine

Gelegenheiten schaffen

dass gute Ideen

Wurzeln schlagen können

und der Heilige Geist

Bescheid geben kann

was dran ist

Mir den Kuss des Geistes schenken lassen damit ich aufblühen kann

Rita Krötz

 

 


 

© 2019 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise