Foto: pixabay.com

Grenzerfahrung: Karfreitag

gefesselt – geschlagen – entehrt – gekreuzigt – getötet

JESUS erlebt

- die Grenzen des Mensch-Seins,

- seine menschliche Hilflosigkeit,

- unendliche Schmerzen,

- den Tod.

 

Die PEINIGER

- fügen ihm Schmerzen zu,

- fesseln ihn äußerlich

- schlagen, verlachen und töten ihn.

Doch

sie erleben die Grenze ihrer Macht.

 

JESUS

überschreitet die Grenze des Todes

überschreitet die Grenze zu neuem Leben.

 

Das KREUZ wird uns zur Brücke,

weil ER

die Grenzen, die Macht des Todes

überwunden hat – für uns.

 

Sr. M. Jutta Gehrlein

 


 

© 2021 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise