Foto: S. Hofschlaeger/ pixelio.de

10 Worte eines (angehenden) Lehrers im Ruhestand

1 Beachte die offenen Türen in deinem Leben. Sie könnten eine
   Einladung „von höchster Stelle“ sein.

2 Im Mittelpunkt sollte der Blick auf die gottgeschenkte
   Originalität und Berufung jeder einzelnen Schülerin und
   jedes einzelnen Schülers stehen.

3 Menschen können sich entfalten, wenn ihnen Freiräume und
   Vertrauen geschenkt werden.

4 Nur mit dem Feuer, das in dir brennt, wirst du andere anstecken
   können.

5 Authentisch sein ist wichtiger als die Anhäufung von Kompetenzen.

6 Versuche gut, aber niemals perfekt zu sein. Perfekt-sein ist eine
   Überforderung für dich und andere.

7 Gehe barmherzig mit dir und anderen um.

8 Behalte das große Ganze im Blick, die Gesellschaft, die Welt.

9 Schule ist wichtig, aber Schule ist nicht alles.

10 Sei dankbar für das, was dir geschenkt ist.


Wilfried Röhrig

06 / 2018


 

© 2018 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise